Gerald Zhang-Schmidt, ChiliCult-ist

Gegessen habe ich eigentlich immer sehr eigensinnig; die Zwiebelstücke in faschierten Laibchen etwa mussten hinaus, sonst schmeckte mir das nicht.

Nicht gerade gute Voraussetzungen, das Chilli lieben zu lernen und vielerorts vielfältige Gerichte zu probieren – aber genau dort bin ich gelandet.

Aus einem eher akademischen Interesse an Beziehungen zwischen Pflanzen und menschlicher Kultur wurde eine Nebenbeschäftigung mit dem Anbau vor allem von Chilli.

Daraus wurde eine, jahrelange Beschäftigung mit speziellen Chillisorten, ein immer tieferes Eintauchen in die Welt der scharfen Gewürze und ihrer historischen, kulturellen und natürlich kulinarischen Bedeutung und schliesslich ein langjähriger Aufenthalt in Hunan, China, wo die Leute berühmt für ihren Chillikonsum und ihren feurigen Charakter sind.

Hier bin ich nun, Gerald Zhang-Schmidt, Kulturanthropologe, Ökologe – und der ChiliCult-ist. Denn: Du sollst Dein Chilli kennen.