ChilliSchokoGebäck-Rezept

Nach diesem Rezept waren die im Workshop angebotenen Muffins gemacht (im wesentlichen jedenfalls: meine Schokolade hat weniger Prozent Kakaogehalt, darum hatte ich mehr davon und weniger vom Zucker genommen, ausserdem etwas des Zuckers mit Rohrzucker bzw. braunem Zucker ersetzt).

Eigentlich war das ein Brownie-Rezept, mit Backpulver wird es aber ein Schokokuchen, Muffins/Napfkuchen lassen sich netterweise ebenso gut damit machen (aber Vorsicht, nur halb füllen – der Teig geht ziemlich stark auf, besonders umso kleiner die Form ist).

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g Schokolade (mit 70% Kakaogehalt)
  • 500g Zucker
  • 6 Eier (groß)
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 300g Mehl
  • 1 TL Backpulver (oder nicht wenn Brownies daraus werden sollen)
  • Chilli nach Geschmack, Empfehlung: Mole-Mischung, d.h. hauptsächlich Ancho, etwas Mulato und Pasilla, lässt sich aber natürlich variieren – es sollte dabei um die Aromen gehen, nicht um das „Verbrennen“ der Geniesser

Zubereitung:

Butter und Schokolade werden geschmolzen (entweder separat um Anbrennen zu verhindern oder schön langsam, unter Umrühren sobald alles zu schmelzen anfängt).

Zucker, Eier und Vanillezucker verrühren, cremig schlagen.

Die flüssigen Mischungen – wenn man es verwendet mit dem Backpulver, das ist auch der Zeitpunkt für das Hinzufügen des Chilli – zusammenmischen bis sie eine einzige Creme sind, dann das Mehl mit hineinmischen (da wird es dann anstrengend mit dem Rühren…).

In (ich empfehle: mit Backpapier ausgelegte) Form einfüllen (oder in Muffinförmchen wenn man solche daraus machen will).

Backen bei 180°C im vorgeheizten Backrohr für ca. 30 min.

Halten einige Tage, ist frisch nicht schlecht, am zweiten Tag aber eher noch besser („chewy“, wie auch immer man das übersetzen soll – wie gesagt hätte das ja eigentlich ein Brownierezept sein sollen).

Enjoy!

2 Antworten auf „ChilliSchokoGebäck-Rezept“

Kommentar verfassen