Kochen mit ChiliCult: Gebratenes Fleisch nach Bauernart (Nongjia Chaorou)

Aus der chinesischen Küche (und ganz besonders der Hunan-Küche) ist Schweinefleisch, vorzugsweise sehr frisch, nicht wirklich wegzudenken – und wenn man dann noch grünes Chilli hat, dann hat man schon die zwei wichtigsten Zutaten für dieses Rezept.

Ungefähr so viel Chilli wie Fleisch gehört hier hinein – und als ich dieses Essen zuletzt auf diese Art gemacht hatte, da meinte meine Frau dann, dass zu wenig Chilli darin gewesen wäre.

Das macht wohl schnell klar, dass es hier ganz besonders wichtig ist, das passende Chilli für diese Speise zu haben: eine chinesische ausreichend dunkel grüne (für die Farbe) und ausreichend aber nicht zu scharfe (für das Aroma) Form. Umso besser, wenn es dann auch noch gut schmeckt und wenn das Fleisch auch hohe Qualität hat:

Rezept für Gebratenes Fleisch nach Bauernart (Nongjia Chaorou)

(für 2 Personen, für eine von 2-3 Speisen)

Zutaten:

1 kleine Schüssel voll Bauchfleisch vom Schwein (250g ?)
1 kleine Schüssel grünes Chilli
Knoblauch nach Gusto, ~10 Zehen

Öl, Salz

Zubereitung:

Fleisch in Stücke schneiden: eventuell vorhandene Rippen müssen weg, Knorpel können bleiben, Haut bleibt sowieso dran. Die Stücke sollten eher kleiner sein, aber schon circa fingerdick; 5-10 mm dick, 1 cm breit, so lang wie sie halt durch die Dicke des Stücks Fleisch sind.

Fleisch in heissem Öl anbraten.

Chilli in Scheiben schneiden; Knoblauch schälen und quetschen (oder auch nicht).

Zum schon gebräunten Fleisch das Chilli geben; anbraten. Knoblauch hinzufügen, weiter fertig braten. Das Fleisch sollte gebräunt und etwas knusprig werden, das Chilli angebraten sein aber nicht verbrennen, der Knoblauch kann gebräunt werden oder hell bleiben.

Salzen, servieren.

Kommentar verfassen