Chilli-Küche, regional, international: Austro-Hunan

Unser Kochen hier ist sehr stark regional geprägt, von Hunan.

Regionale Küche ist ein immer stärkeres Schlagwort geworden; man versucht immer mehr, sich auf lokale Zutaten und Methoden zu besinnen… aber diese Zutaten und Methoden wandern, mit Menschen und als Ideen, mittlerweile immer mehr (und eigentlich – man denke nur an das Chilli – schon seit Jahrhunderten) um die Welt.

Fisch mit BaiLaJiao
Eines dieser typischen Rezepte der Region: Fisch mit weissem Chilli

Anbauversuche im eigenen Garten sind dementsprechend stark davon beeinflusst, was für diese Küche so gebraucht wird – aber der Garten ist in Ostösterreich. Dementsprechend international/globalisiert wirkt auch dieser, zumindest zum Teil.

Andererseits wiederum wächst hier so manches nicht, was typisch wäre, anderes aber umso besser, das für die regionale chinesische Küche neu wäre. Wie wir damit umgehen, das entspricht dennoch oft unserer regionalen chinesischen Vorliebe…

Es ist alles also regional-traditionell – und es ist alles gemischt und kreativ-global. Aber auf unsere eigene, individuelle, regional geprägte Art.

Kugua im Glashaus
Eine dieser typischen Zutaten (die auch an verschiedenen Orten vorkommt): Bittergurke

Typisch ist und bleibt zum Beispiel dieses: Hier wird mit Chilli nicht nur im Nachhinein ein wenig gewürzt, hier wird mit dem Chilli meist gekocht.

Soll heissen, Chilli ist oft eine der wesentlichen Zutaten. Ob grün oder rot (oder weiss), frisch, getrocknet oder konserviert, Chilli macht oft einen Grossteil der Zutaten aus…

Ein paar Eindrücke sind unter dem Thema Chilli-Küche schon versammelt, aber in Zukunft wollen wir hier noch mehr davon zeigen, wie chinesische Zutaten ebenso wie andere sich im Anbau hier verhalten, in unserer – von Hunan geprägten – Art zu kochen zubereitet werden… und manchmal alles noch einmal anders wird, weil wir nun einmal in einer Welt mit neuen Verbindungen leben.

Die Mutter von Zhang Xiaohe, nicht die schlechteste Köchin. Wenn sie gut mit Chilli kochen kann, warum sollten grossartige Köche es nicht auch schaffen?
Die Mutter von Zhang Xiaohe, nicht die schlechteste Köchin, in der kleinen Küche in ihrer Wohnung. Einfach – und wunderbare Dinge kommen dabei heraus…

Manche der Eindrücke und Ideen kommen direkt, nicht nur aus Hunan allgemein, sondern aus dem ländlichen Teil um/von Zhuzhou, woher Zhang Xiaohe kommt; andere wiederum aus unserem Garten und unserer Küche.

Nennen wir es Austro-Hunan.

Eine Antwort auf „Chilli-Küche, regional, international: Austro-Hunan“

Kommentar verfassen