Pacari Ají / Merkén

Pacari Ají / Merkén

Eine Schokolade aus einem schön runden Cacao Arriba Nacional  aus Ecuador, und komplett in Ecuador produziert.

Pacari Merkén chocolate barZumindest gefühlsmässig ist das letztens zu einem Trend geworden; Ecuador scheint sich in der Welt der Kakaoproduzenten allmählich aufzuschwingen.

Dies ist aber auch eine sehr interessante Tafel, wenn man an ihre Würzung und die kulturell-linguistischen, chilli-bezogenen Themen dahinter denkt. Zugegeben nicht das wichtigste für den Genuss, aber…

Ein wenig seltsam ist, wie das Salz in der Würzmischung die Süsse im Anklang etwas zu süss für meinen Geschmack wirken lässt.

Sehr interessant aber, dass man hier wieder einmal Merkén, die chilenische (und eigentlich nicht national-chilenische sondern ethnisch-indigene, Mapuche) Würzmischung, findet, welche aus einer lokalen Chillisorte, Koriander und eben Salz besteht.
Pacari Chocolate MerkénJedenfalls auf der deutschen Verpackung findet man diese auf zwei Arten adressiert; einmal sagt die Papierverpackung vorne Ají und beschreibt erst hinten, dass es eigentlich um Merkén geht; die (englische und teils spanische) Plastikverpackung innen spricht gleich und nur von Merkén.

(Und ich habe online gerade gefunden, dass es offenbar auch eine Verpackung gibt, die das ganze als „Chilli“ adressiert.)

Die meisten Deutschen haben wahrscheinlich weder von Ají noch von Merkén bisher etwas gehört, beides wäre also exotisch und erklärungsbedürftig; Merkén hat sich in den USA zu einem Trend entwickelt, dort wenigstens wäre es also vielleicht ein wenig bekannter (aber wohl auch nicht so besonders)…

Wie dem auch sei, und auch den anfänglichen süssen Kick beiseite lassend; die würzige Note ist sehr schön aromatisch und harmoniert gut mit den sanften Kakaotönen dieser Schokolade.

60% Kakao min.

www.pacarichocolate.com



Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: