The Tea Room „Chocolate Fusion“ Schokoladen

Seltsamerweise war es ausgerechnet Hong Kong, wo ich die Schokoladen von The Tea Room entdeckte. Oder vielleicht nicht so seltsam, denn Chinas grosse Städte haben alle ihre Supermärkte, die sich an eine internationale Klientel oder zumindest eine mit einem welterfahren-weltlichen Geschmack, wenden…

Was soll ich sagen? Ich liebe Schokoladen, die nicht einfach Zuckerl (für die Deutsch-Deutschen: Bonbons) sind, sondern echte Geschmäcker entwickeln. Vor allem durch höheren Kakaogehalt und Kakaobohnen bestimmten Ursprungs, aber auch durch Gewürze, wenn sie gut eingesetzt werden.

Und jene von The Tea Room? Sie setzen Gewürze sehr gut ein:

The Tea Room Black Masala Chai MilchschokoladeBlack Masala Chai Milchschokolade, 38% Kakao. Ausgezeichneter Geruch wärmender Gewürze und milder Milchschokolade, wunderbare Farbe der dementsprechenden Art. Aroma von Milchschokolade mit einem Hauch von Gewürzen, besonders dem Zimt der in derartigen Schokoladen oft dominiert, aber auch etwas wahrscheinlich vom Kardamom und schwarzem Tee.

 

The Tea Room Bedouin's Mint MilchschokoladeBedouin’s Mint. Nun… der echte arabische Minztee wäre ein grüner Tee, was dies hier nicht ist; er würde auch keine Milch beinhalten – und doch funktioniert die Mischung hier. Schöne Milchschokolade mit einer angenehmen Minznote und der Wärme von ein wenig Ingwer und Orangenschalen, mit einem resultierenden Aroma das tatsächlich an Minztee erinnert.

The Tea Room Mayan Pepper Chai SchokoladeMayan Pepper Chai, dunkle Schokolade mit 60% Kakaogehalt, die Chai-Gewürze und „Mayan Chili Pepper“ (welcher allerdings nicht näher definiert wird und so wenig sagt) sowie schwarzen und weissen Pfeffer und schwarzen Tee kombiniert. Wiederum eine schöne Farbe und eine schön (aber auch nicht zu) dünne Tafel, diesmal eben dünklerer Schokolade. Angenehmes Aroma von Kakao und etwas an Gewürzen und ebensolcher Geschmack: vor allem nach Schokolade mit starker (aber angenehmer) Kakaonote und bemerkbarer (aber bei weitem nicht zu starker) würziger Wärme.

 

Purist, der ich bin, habe ich eigentlich ein Problem mit Schokoladen, die zu viele Gewürze kombinieren, nicht sagen, welches Chilli sie denn nun (hier: wirklich) verwenden, geschweige denn Chilli und Pfeffer vermengen. Hier allerdings muss ich sagen, dass die Mischung sehr gut zusammengestellt ist und die Gewürze sehr schön für eine besondere, würzige Note verwendet.

Lustigerweise führte mich einer meiner ersten Besuche in Wien nach der Rückkehr aus China auch wieder zu Xocolat, den führenden Laden für besondere Schokoladen in Österreich – und, man kann es sich wohl schon denken, dort erwarteten mich The Tea Room Schokoladen…

Kommentar verfassen